Grillen ohne Reue

 

Die Grillzeit beschränkt sich schon lange nicht mehr nur auf die Sommermonate. Dazu ist das Grillen bei Alt und Jung viel zu beliebt.

Wir wollen nicht, dass Ihre Grillfete * „heiß“ endet, weil leichtsinnig mit offenem Feuer umgegangen wurde. Deshalb möchten wir Ihnen einige Tipps geben, damit aus Ihrer Grillfreude kein Grillschmerz wird.

 Benutzen Sie nur einen standsicheren Grill.
Achten Sie auf einen feuerfesten Untergrund.

Halten Sie genügend Abstand zu Feld und Wald und anderen brennbaren Materialien.
Achten Sie darauf, dass keine Glut vom Wind verweht wird. Halten Sie Löschmittel (Wasser) bereit.

 Holzkohle nur mit geeigneten Zündhilfen (Grillanzünder, Pasten usw.) in Brand setzen. Niemals Spiritus, Benzin o.ä. verwenden! Diese können durch Verpuffung zu schwersten Verletzungen führen!

Brennbare Flüßigkeiten z.B. Spiritus nie in glühende oder brennende Grillkohle schütten.Beaufsichtigen Sie Kinder.

Sollte es zu Brandverletzungen kommen, kühlen Sie diese sofort über einen längeren Zeitraum mit Wasser.

Grillen Sie nie in einem Raum ohne Zu- und Abluft (Erstickungsgefahr!)

Abtropfendes Fett kann brennen und das Grillgut entzünden. Auch aus gesundheitlichen Gründen sollte brennendes Fett vermieden werden.

Restliche Grillkohle (Asche) erst dann entsorgen, wenn sie wirklich abgekühlt ist. Auch dann nicht in Kartons oder Plastikbehälter schütten (Blecheimer). Im Zweifelfall Glutreste ablöschen.

Bei der Verwendung eines Gasgrills unbedingt darauf achten, dass die Anschlüsse dicht sind. Verbindungsschlauch nicht der Hitze aussetzen. Achten Sie auf die Flamme. Erlöscht diese unbeabsichtigt, kann weiter Gas austreten, das brand- und explosionsgefährlich ist.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und einen guten Appetit bei Ihrer nächsten Grillparty!