Jahreshauptversammlung 2007

Ortsbrandmeister Stefan Bussmann begrüßte auf der Jahreshauptversammlung 2007 die Kameraden der Feuerwehr Alfhausen, den stellvertretenden Landrat Dr.Hermann Meyer sowie Landtagsabgeordneten Reinhold Coenen, seitens der Samtgemeinde Bersenbrück den Fachdienstleiter Heinz Klövekorn sowie den stellvertretenden Bürgermeister Alfhausens Norbert Gieseke.
Reinhold Coenen ist stolz auf die Tauchergruppe der Feuerwehr Alfhausen. Dieses sei mittlerweile zum festen Bestandteil des Feuerwehrwesen geworden. Sehr stolz sei er auf Stefan Bussmann sowie Bernd-Uwe Stuckenberg, die 2006 ihre Ausbildung zum Feuerwehrlehrtaucher erfolgreich absolvierten. Auch freue er sich, das im Sommer dieses Jahres ein neues LF 10/6 eingeweiht werden kann. Er wünscht der Feuerwehr Alfhausen ein ruhiges und sorgenfreies Jahr.
Vize-Landrat Dr.Hermann Meyer überbrachte die Grüße des Kreistages und Landkreises Osnabrück. Er sei besonders stolz auf die gut ausgebildeten Feuerwehren im Landkreis. Die ihre Schlagkraft beim Orkan Kyrill unter beweiss stellen konnten. Während des Unwetters waren alle 91 Ortswehren mit 2354 Feuerwehrleuten (SB) unterwegs. Es wurden dabei 18.500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet. Ebenso sprach er die Tauchergruppe an, die im Landkreis nicht mehr weg zudenken ist. Die Gemeinde Alfhausen kann stolz auf ihre Feuerwehr sein.
Fachdienstleiter Heinz Klövekorn bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung. Er bedankte sich bei den anwesenden Kameraden, das sich die Feuerwehr mit 50 Prozent an der Anschaffung des Rettungssatzes beteilige und freue sich auf die Auslieferung des neuen Fahrzeuges.  Einen ganz besonderen Dank ging wiederum an die Tauchergruppe, welche im Sommer 06 zwei nicht mehr ganz geruchslose und formbeständige Schweine aus der Hase geholt hatten.
Norbert Gieseke bedankte sich seitens der Gemeinde Alfhausen für die geleistete Arbeit.
Gemeindebrandmeister Günther Welp bedankte sich, auch im Namen von Landrat Manfred Hugo für den Einsatz während des Unwetter ``Kyrill``. Besonders hob er die Zusammenarbeit der Feuerwehren Alfhausen und Rieste in Sachen Vogelgrippe hervor.
Josef Höckelmann bedankte sich auch im Namen seiner Kollegen vom Polizeikommisariat Bersenbrück für die hervoragende Zusammenarbeit
Ortsbrandmeister Bussmann verlass den Jahresbericht. Momentan seien 40 Kameraden aktiv , weitere acht sind Mitglieder der Altersabteilung. Die Feuerwehr Alfhausen wurde zu drei Brandeinsätzen, einer Nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Rieste und 23 Hilfeleistungen gerufen. Desweiteren würden zwei Alarmübungen gefahren und eine Brandsicherheitswache gestellt. Mit sieben Fehlalarmen rückte die Feuerwehr 2006 insgesamt 37 mal aus. In 2006 wurde ein Fahrradstand erstellt, die Taucherspinde erneuert sowie von der Altersabteilung das Heeker Spritzenhaus renoviert. Leider wurde letzteres von Sprayer besprüht. Die Schäden sind noch heute zu sehen. Im vergangenen Jahr wurden 4378 Dienst- und Einsatzstunden absolviert.
Der Leiter der Tauchgruppe Bernd-Uwe Stuckenberg gab einen Rückblick über Aktivitäten der TG in 2006. Die TG besteht momentan aus sieben Tauchern, wobei sich zwei in der Ausbildung bedinden. Die Gruppe wurde zu einer Personenrettung und vier Hilfeleistungen gerufen. Insgesamt wurden 20 praktische Dienste und ein theoretischer Abend durchgeführt

Auch in diesem Jahr standen Wahlen an. So wurde der stellvertretende Gruppenführer Thomas Steinkamp und der Tauchgruppenleiter Bernd-Uwe Stuckenberg einstimmig wiedergewählt. Sein bisheriger Stellvertreter , Frank Markus, gab seinen Posten aus beruflichen Gründen ab. Hier für wurde Frank Oevermann einstimmig gewählt.Nach erfolgreichem bestehens des Truppmann-Lehrganges konnte OrtsBm Bussmann Johannes Ruberg den Rang des Feuerwehrmannes zu erkennen. Sven Mertens wurde zum Oberfeuerwehrmann sowie Franz Beckmann und Michael Große-Rechtien zu Hauptfeuerwehrmännern ernannt. Erster Hauptfeuerwehrmann darf sich nun Josef Bohmann nennen. Gemeindebrandmeister Günther Welp beförderte Bernd-Uwe Stuckenberg zum Oberlöschmeister sowie Markus Stuckenberg zum Hauptlöschmeister.
Die Kameraden Thomas Steinkamp und Willi Hidding wurden für jeweils 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr von Günther Welp geehrt.
Zum Schluss bekam Norbert Bosse für seine sehr aktive Dienstteilnahme das Goldenen Strahlrohr überreicht