Jahreshauptversammlung 2009

Goldenes Strahlrohr für Heinrich Feldkamp

Ortsbrandmeister Stefan Bußmann begrüßte zur Jahreshauptversammlung die Kameraden der FF Alfhausen,  den Brand-Abschnittsleiter Nord Ralf auf dem Felde, den stellv. Verbandsvorsitzenden Manfred Buhr, Gemeindebrandmeister Günther Welp, Alfhausens stellv. Bürgermeister Norbert Gieseke, den Fachdienstleiter Andreas Schulte sowie von der örtlichen Polizeistation Josef Höckelmann.

Abschnittsleiter Ralf auf dem Felde überbrachte die Grüße der Kreisfeuerwehr .Er bedankte sich für den geleisteten Dienst im vergangenen Jahr und wünschte den Kameraden der Feuerwehr Alfhausen alles Gute für das Jahr 2009 sowie eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen.

Manfred Buhr überbrachte die Grüße des Feuerwehr-Verbandes Altkreis Bersenbrück. Er bedanke sich für den Einsatz und das Engagement im Jahre 2008. Die Tauchergruppe hätte sich sehr gut etabliert.

Gemeindebrandmeister Günther Welp wollte nicht näher auf den Einsatz vom Morgen zurückgreifen, bei dem ein Mann an einer Rauchgasvergiftung verstorben war. Er las die Statistik der Samtgemeinde Feuerwehr 2008 vor, aus dem sich entnehmen ließ, dass in der Samtgemeinde Bersenbrück 298 Kameraden tätig sind, davon 11 Frauen. Es kam zu 83 Brandeinsätzen davon 7 Großbrände, 285 Hilfeleistungen und 21 blinde und böswillige Alarme und Einsätze. Er hofft, dass das Jahr 2009 ruhig verläuft.

 Alfhausen stellv. Bürgermeister Norbert Gieseke überbrachte die Grüße der Gemeinde. Er hat einen hohen Respekt vor der Arbeit der Feuerwehr. Er als gebürtiger Lathener  hat immer noch Kontakt mit seiner Heimatgemeinde und auch zu einigen Lathener Feuerwehrkameraden. Diese haben ihm auch über die Geschehnisse des Magnetschwebebahnunglücks erzählt. Über die immer wiederkehrenden Bilder des Einsatzes. Er hofft, dass die gute Kameradschaft der Alfhausener Feuerwehr schnell Bilder von Toten und Verletzten vergessen lässt. 

Fachdienstleiter Andreas Schulte bedankte sich für die Einladung und überbrachte die Grüße des Samtgemeindebürgermeisters. Er selbst ist seit Mitte 2008 für das Feuerwehrwesen zuständig. Bei der Samtgemeindeübung im Oktober, auf den Hof Sudendey in Alfhausen, hat er zum ersten mal die Samtgemeindefeuerwehren zusammen arbeiten sehen und war davon sehr beeindruckend. Er lässt sich per SMS über die Einsätze der Samtgemeindefeuerwehren benachrichtigen und ist überrascht wie viel da zusammenkommt. Er bedankte sich für die geleisteten Stunden im vergangenen Jahr und wünschte den Feuerwehrkameraden eine immer gesunde Rückkehr von den Einsätzen.

Polizist Josef Höckelmann bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im Jahre 2008, auch im Namen seiner Bersenbrücker Kollegen.

Ortsbrandmeister Stefan Bußmann verlas den Jahresbericht, aus dem sich entnehmen ließ, das in der Feuerwehr Alfhausen 47 Kameraden aktiv tätig sind, 7 Kameraden gehören der Altersabteilung an.

Die Feuerwehr wurde zu 14 Brandeinsätzen, zu 28 Hilfeleistungen davon 5 Ver­kehrsunfälle, 7 Taucheinsätzen, 4 Fehlalarmen, 2 Brandsicherheitswache und 3 Einsätze der IUK-Gruppe Nord gerufen. Die Feuerwehr rückte zu 58 Einsätzen im Jahr 2008 aus. Es wurden 4 Übungen gefahren wobei die Samtgemeindeübung in Alfhausen am größten war.  Es wurden 12 Dienstversammlungen, 14 Geräte/-Atemschutzübungen und 18 Sonderdienste geleistet, 24 Kameraden nahmen an Lehrgängen teil. Insgesamt wurden 8119 Einsatzstunden geleistet.

Der Leiter des Tauchwesens Bernd-Uwe Stuckenberg verlas seinen Jahresbericht. Die Tauchgruppe besteht aus 8 Tauchern sowie 2 Lehrtauchern. Die Tauchgruppe wurde zu 7 Einsätzen gerufen. Es wurde mit der Tauchgruppe Epe /Sögeln eine praktische Prüfung im Mittellandkanal durchgeführt bei der Michael Große Rechtien die Prüfung der Stufe 1 ablegte und Hans Bernd Behrens die der Stufe 2. Insgesamt wurde 30 mal praktisches Übungstauchen und ein theoretischer Abend durchgeführt

.

Frank Markus wurde als Gruppenführer einstimmig in seinem Amt bestätigt. Markus Stuckenberg gab sein Amt als stellvertretender Gruppenführer und Schriftwart ab Die anwesenden Kameraden wählten Georg Ratermann zu seinem Nachfolger. Erich Olberding gab ebenfalls seine Ämter als Kassierer und Sicherheitsbeauftragten ab. Einen besonderen Dank für seine gute Arbeit gab es vom Ortsbrandmeister Stefan Bußmann. Die Versammlung schlug Michael Große Rechtien und Markus Stuckenberg als seinen Nachfolger vor. Markus Stuckenberg wurde einstimmig als neuer Kassierer gewählt. Neuer Sicherheitsbeauftragter wurde Udo Ertmer. Gewählt  zum neuen Schriftwart wurde Michael Große Rechtien. Neuer Funkwart ist Marco Anders.

 

Ortsbrandmeister Stefan Bußmann beförderte im Anschluss Matthias Reker und Maik Wellbrock zu Feuerwehrmännern. Markus Goda und Johannes Ruberg  zu Oberfeuerwehrmännern sowie Christian Bohmann zum Hauptfeuerwehrmann.

 Das goldene Stahlrohr für besondere Verdienste überreichte Bußmann diesmal an Ehrenortsbrandmeister Heinrich Feldkamp.