Der Notruf 

So setzten Sie einen Notruf richtig ab !

Von jedem Telefon und Handy aus ist die     immer frei geschaltet, das heißt: Egal wo Sie sich befinden, wenn Sie die     mit ihrem Telefon/Handy wählen, werden Sie mit der nächsten Rettungsleitstelle verbunden. Der Anruf ist selbstverständlich kostenlos. Wenn sie mit dem Handy im eigenen Providernetz keinen Empfang haben,  sucht sich das Handy automatisch ein anderes freies Netz. Falls sie bei einem Notfall bei einer Polizeidienststelle "auflaufen", das kann in einigen wenigen Regionen in Deutschland noch der Fall sein, wird diese Sie direkt weiter verbinden oder ihren Notruf weiterleiten.

In manchen Orten gelten zusätzliche Notdienst-Rufnummern. Sie finden sie in folgenden Verzeichniss

Im amtlichen Telefonbüchern und im örtlichen Telefonbuch auf der vorderen Umschlagseite

Im amtlichen Verzeichnis der Vorwahlnummern auf der Innenseite der Umschlagseite.

Im Branchen -Verzeichnis (Gelbe Seiten)

                                             

 

Fast überall in Deutschland die Rufnummer der Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst

19222

In fast allen Bundesländern die Rufnummer für den Krankentransport. In Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und im Saarland die Rufnummer der Rettungsleitstellen.

110

Bundesweit die Rufnummer der Polizei

Wenn Sie einen Notruf absetzten, wird sie der Leitstellenmitarbeiter (Disponent) ein paar Fragen stellen.

WO ist es passiert ?

Genauste Angaben zum Unfallort bzw. Notfallort. Geben Sie bitte den Ort, Straßennamen (Kilometerstein ect.), Hausnummer, Name und eventuell Stockwerk an.

WAS ist passiert ?

Versuchen Sie möglichst exakt und in verständlichen Sätzen die Lage zuschildern.

Besonders bei Unfällen mit LKW ist auf orangefarbene Warntafeln hin zu weisen. Sollte dies der Fall sein, das an einem LKW so eine Tafel ist, dann teilen sie bitte die Nummern mit, die auf der Tafel stehen. Es handelt sich bei dem LKW um einen Gefahrguttransporter.

WIE viele Personen benötigen Hilfe ?

Machen Sie sich bitte, soweit es möglich ist, ein exaktes Bild über die Anzahl der Verletzten. Eine spätere Nachalarmierung von Rettungspersonal würde viel Zeit in Anspruch nehmen und gegebenenfalls auch Menschenleben kosten. Lieber ein Rettungsfahrzeug zu viel als eines zu wenig.

WELCHE Verletzungen oder Erkrankungen liegen vor ?

Durch eine möglichst genaue Beschreibung der Verletzung/Erkrankung kann das passende Rettungspersonal zum Unfallort/Notfallort geschickt und ggf. im Krankenhaus spezielle Vorbereitungen getroffen werden.

WER meldet den Unfall/Notfall ?

Bitte geben Sie ihren Namen, Adresse und Telefonnummer an. Die Telefonnummer wird bei eventuellen späteren Rückfragen benötigt!

Warten !

Legen Sie nicht auf. Es könnten noch Fragen/Rückfragen vom Disponenten kommen. Der Disponent beendet das Gespräch!

Bitte stellen Sie oder eine andere Person sich unverzüglich, soweit möglich, an die Straße um die Feuerwehr/ den Rettungsdienst in Empfang zu nehmen. Das erspart uns unter Umständen langes Suchen und ihnen kann schneller geholfen werden.

Missbräuchliche Anrufe werden gespeichert und können zu jedem Anschluss zurück verfolgt werden. Das funktioniert auch bei Handys, bei denen die Nummer unterdrückt wird. Der Missbrauch wird in schweren Fällen zur Anzeige gebracht.!!