Tipps zum Jahreswechsel

Alljährlich werden durch unsachgemäßen und Gebrauch von Feuerwerkskörpern viele Personen- und Sachschäden verursacht. Deshalb gibt Ihre Feuerwehr Tipps um Unfälle zu vermeiden und vorzubeugen.
 

• Nur in Deutschland zugelassenes Feuerwerk kaufen und verwenden. Beachten, dass die Knallkörper eine "BAM-Nummer" (Bundesanstalt für Materialprüfung) tragen.
 

• Feuerwerkskörper gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen (Ausnahme sind für alle Altersklassen frei gegebene Produkte) oder alkoholisierten Menschen.
 

• Unbedingt vor dem Zünden die Gebrauchsanweisung lesen.
 

• Feuerwerkskörper und Raketen nur im Freien verwenden.
 

• Nach dem Anzünden der Zündschnur mindestens zehn bis 15
Meter Sicherheitsabstand einhalten.
 

• Feuerwerkskörper nicht von Balkonen werfen, Raketen nicht
vom Balkon aus starten.
 

• Ausreichend Sicherheitsabstand zu anderen Menschen, Gebäuden, Bäumen und Fahrzeugen einhalten.
 

• Feuerwerkskörper sofort nach dem Anzünden wegwerfen oder –
je nach Typ – zum Anzünden hinstellen.
 

• Knaller nicht in Richtung von anderen Menschen werfen.
 

• Nicht bündeln oder gemeinsam anzünden; auch nicht in Dosen, Flaschen, Briefkästen oder Altpapiercontainern zünden.
 

• Besonders bei Kindern auf schwer entflammbare Kleidung achten, Silvester keine Kunstfaserstoffe wie etwa Fleece anziehen.
 

• Vermeintliche Blindgänger nicht anfassen, sie können auch noch verspätet zünden. Keinesfalls nachzünden, wegen der zu kurzen Zündschnur explodiert der Knaller möglicherweise sofort. Blindgänger mit Wasser übergießen und unbrauchbar machen, denn gerade für Kinder, die solche Kracher nicht zünden dürfen, sind sie spätestens am nächsten Tag eine große Gefahr.
 

• Raketen nur senkrecht starten, dabei eine Flasche verwenden. Die Flasche muss einen sicheren Stand haben, am besten aus einem Flaschenkasten heraus. Keinesfalls Raketen aus der Hand starten.
 

• Die Flugbahn der Rakete abschätzen und die Auftreffstelle nach dem Ausbrennen beobachten.
 

• Nach Möglichkeit vor Silvester brennbare Gegenstände von Balkonen entfernen und Fenster schließen. Manchmal werden von Jugendlichen Raketen gezielt in geöffnete Fenster, auf Balkone oder andere brennbare Gegenstände geschossen.
 

• Bei Bodenfeuerwerk, wie Goldregen die Richtung des Funkenfluges beachten – dort sollten keine brennbaren Stoffe sein.
 

• Bei Leuchtbatterien auf die Standsicherheit achten. Tipp: ein Brett als Unterlage verwenden.

Die Versuche, pyrotechnische Artikel selbst zu basteln, sind nicht nur höchst gefährlich, sondern auch strafbar.

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Unfall bzw. Feuer kommen, scheuen Sie sich nicht, und rufen die Europaweit gültige Notrufnummer 112 an.  Wir sind auch Sylvester für Sie in Notfällen da.

 Ihre Feuerwehren wünschen alles Gute im neuen Jahr!!!